Die nächsten Projekte


Diese Seite wurde aktualisiert am 09.08.2021

Oberhof - Hänner: "mir dürfe wieda- aber wiä lang?"

Weißer Sonntag im Juli 21  Corona macht's möglich

 Seit Monaten bestimmt ein kleiner Virus unser Leben. Musikproben fanden  keine statt. Die musikalische Ausbildung lief digital, der Live-Unterricht war weitgehend unmöglich. Jetzt endlich geht wieder ein bisschen was.

 

Nächste Termine:  5. 9.     dasFescht  (Oberhof)

                                3. 10.    Erntedankfest Niederwihl

                                17. 10.  Goldener Oktober in Hänner

                                24.10.   Goldener Oktober in Oberhof

 


 

Das JO OH bereitet sich derzeit auf den Auftritt am
5. September vor.

 Weitere Auftritte: siehe oben

zur Homepage MVO


 

Das JO OH bereitet sich derzeit auf den Auftritt am
5. September vor.

 


 Wir freuen uns über 8 neue "Bronzene".  Wieder einmal ist es gelungen, gute Leistungen zu erreichen. Eine Woche später kommen noch 3 Silberlinge hinzu. Herzlichen Glückwunsch

14. August 21:  Noch 3 x Silber für den MVO: Lea Brödlin (Waldhorn), Amelie Schmidt und  Jan Kraft (beide Schlagwerk). erhalten das Silberne Leistungsabzeichen (JMLA Silber). Dahinter gratulieren Josef Klein, Roland Speck und Saskia Speck als Vereinsvertreter.

 Die Blauhemden von links nach rechts waren in der Corona-Zeit fleißig:

 

Anna Hammerschmidt (Flöte), Leni Ücker (Klarinette), Max Ücker (Posaune), Kuno Fühner (Tenorhorn), Emily Kraft (Trompete), Jan Kraft (Trompete), Louis Kraft (Trompete) und Jonas Kaiser (Tenorhorn)   haben das JMLA Bronze errungen.

Dahinter vlnr: Nicole Maier (Vorsitzende MVO), Gisela Klein (Ausbilderin Posaune und Klarinette), Julian Lauber (Ausbilder Trompete), Josef Klein (Ausbilder Tenorhorn; Dirigent MVO)

 

Nicht auf dem Bild ist die   Ausbilderin Flöte, Petra Lüttin.

  

Obwohl durch die Corona-Zeit gehandicapt, haben acht Jugendliche (davon sieben aus Hänner) das Jungmusiker-Leistungsabzeichen (JMLA) in Bronze abgelegt. Dafür mussten sie einen grundlegenden Kurs in Musiklehre belegen, häusliche Gehörbildung und Rhythmus-Übungen betreiben, sowie den praktischen Stand der Orchesterreife  nachweisen. Die Prüfung nahm der Blasmusikverband Hochrhein ab. Nach einer Woche Hybrid-Unterricht (teils live, teils mit Zoom) traten die Prüflinge in Bad Säckingen und in Waldshut zum erfolgreichen Leistungsnachweis an. Alle acht Gewinner verstärken auch weiterhin das Jugendorchester Oberhof Hänner, bei dem sie schon vor Corona ihre ersten Spuren hinterließen.

 

 

Der Musikverein Oberhof  bereitet die Jungmusikanten mit einem Dutzend zusätzlichen Theoriestunden auf die Abzeichen vor. Die durch Punktzahlen belegten Ergebnisse zeigen, dass der Verein auf dem richtigen Weg ist.


 

Da die Schulen erst jetzt langsam wieder öffnen, lief auch hier das meiste digital. Schauen Sie nach auf:

www.vbe-suedbaden.de

 


5. Mai 2021  BBW Hauptvorstand
Der Beamtenbund
Baden-Württemberg tagte ebenfalls digital.  Zum BBW:  hier    

 


Eigentlich hätte die Erneuerung der Verschwisterung Ende November 2020 stattfinden sollen. Doch völlig unfranzösisch rufen wir aus:

Caramba Corona!